Treffen der Lehrkräfte

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  Admin am Do Feb 07, 2013 11:07 pm

.

Admin
Admin

Anzahl der Beiträge : 68
Anmeldedatum : 14.12.12

Benutzerprofil anzeigen http://integrationskurs.forumieren.com

Nach oben Nach unten

Geht doch

Beitrag  Lehrkraft am Do Feb 07, 2013 11:23 pm

Hallo an alle,

Petra, was macht ihr denn genau am 16.3. und am 6.4.? Sollen wir etwas über unseren Verteiler schicken?
Kathrin und Anja, wie wäre es dann mit dem 20. April?
Der Innenminister wird sowieso nicht kommen, bestenfalls schickt er einen Vertreter.
Aber erstmal brauchen wir sowieso einen Termin.
Und einen Ort: Gibt es Einwände gegen Dortmund? Sonst könnte man Dortmund schon festmachen.
Den 20. April finde ich für das Thema Integrationskurse auch ein gutes Datum.

Ohje, ich sehe gerade, dass diese Mail nur an Anja, Marion und Stephan geht. Nicht an Petra und auch nicht
an Kathrin. Und auch nicht an Karin und Ruth. So, hab die Adressen jetzt nachgetragen.

Mails sind zu kompliziert, wenn mehrere miteinander reden wollen.
Wir brauchen eine Plattform, auf der alle Beteiligten zumindest nachlesen können, wer was gesagt hat.
Das muss ja nicht öffentlich sein, aber für die Interessierten einsehbar.

Wenn man auf diese Seite geht: http://integrationskurs.forumieren.com/login kann man sich einloggen unter
Name: Lehrkraft, Passwort Lehrkraft123. Man könnte allen Interessierten diese Info zukommen lassen, dann
kann jeder lesen und schreiben.
Natürlich kann sich auch jeder selber registrieren, das mit der "Lehrkraft" ist nur ein Angebot.
Was haltet ihr davon? Die Mailadresse von Petra habe ich leider nicht.

Viele Grüße
Georg

Lehrkraft
User

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 07.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  pastep am Fr Feb 08, 2013 4:46 am

Ich finde den 20.04. auch okay. Viel früher bekommen wir das eh nicht vernünftig organisiert.

Dortmund? Ich finde, nichts spricht dagegen!

Alternativ zu Friedrich meine ich, könnten wir auch ein hohes Tier vom BAMF aus Nürnberg zum Thema: Sprache als Schlüssel zur Integration" einladen. Nicht, weil ich glaube, dass die uns was zu sagen hätten, was wir nicht schon wüssten, sondern damit sie zusagen und da sind - und vor allem: weil SIE live und in Farbe hautnah spüren und hören sollen, was wir zu sagen haben und unsere Fragen beantworten.

Wenn wir dieses Forum hier richtig nutzen, können wir die Details unseres Treffens - ich nenne es lieber "1. Tagung" - hinreichend besprechen und müssen dafür nicht durch die Gegend fahren. Und jeder von uns kann jederzeit an diesem Austausch hier teilnehmen.

Es gibt schon eine Flyer-Version 2. Ich schicke sie mal rum zum weiteren Dranherumbasteln.

Und vielleicht hat jemand Lust, schon mal einen generellen Einladungstext zu formulieren, damit die geladenen Gäste möglichst schnell den Termin schon mal in ihre sicherlich prall gefüllten Terminkalender eintragen können.

Stephan

pastep
User

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 08.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  Georg123 am Fr Feb 08, 2013 5:01 am

Also fassen wir mal den 20.4. in Dortmund ins Auge.
Anja, kriegen wir da von der GEW einen Raum?
Soll ich Ekrem Senol fragen, ob er den Moderator macht?
Innenminister und / oder BAMF einladen? (Friedrich selbst kommt eh nicht)
Lehrbeauftragte sollen auch kommen (Linda Guzetti)

Hier nochmal die beiden Protokolle der AKe in Bonn und Düsseldorf:

Protokoll
Arbeitskreis der Initiative Bildung Prekär
21.01.2013, 20:00 bis 22:00 Uhr
Besprechungsraum der GEW Bonn
Anwesend:
× Horst Lüdke (Geschäftsführer GEW Stadtverband Bonn)
× Stephan Pabel (Dozent bei acb lingua und der VHS Bonn)
× Kathrin Bode (Dozentin bei der VHS Bonn und der Univ. Köln)
× Julia Maas (Dozentin bei acb lingua und DWA [Deutsche Wirtschaftsagentur
Bonn])
Planung des für Frühjahr 2013 geplanten überregionales Treffen freiberuflicher
Lehrkräfte
· Ort und Zeit
- Das Treffen soll an einem Samstag von 10:00 – 16:00 Uhr stattfinden. Ein
konkreter Termin wurde noch nicht festgelegt, wird jedoch nicht vor Mitte März
sein.
- Als Ort kommen Räume der DGB in Frage, vorzugsweise in einer zentralen
Stadt in NRW zum Beispiel Essen oder Bochum.
·
Werbung:
× Anzeigen in der Internetzeitschrift MiGAZIN
× Anzeigen in der Zeitschrift der GEW Nordrhein-Westfalen NDS (Neue
Deutsche Schule)
× Anzeigen in der Lokalpresse
× Persönliche Verteilung von Einladungen bei Bildungsträgern
Es wird eine TeilnehmerInnenzahl von mindestens 50 Personen angestrebt
·
Kosten:
× Die GEW der einzelnen Untergliederungen kann nur bis zu
einem gewissen Betrag für Werbungskosten aufkommen.

× Ein Raum in einem DGB-Gebäude kann umsonst oder gegen
eine symbolische Gebühr zur Verfügung gestellt werden.

× Fahrtkosten können für GEW-Mitglieder in Form von
verbilligten DB-Fahrkarten erstattet werden.
× Hotel- und Fahrtkosten des Dozenten etwa in Höhe von
250,00 € können von der GEW übernommen werden. Ein
Honorar fällt nicht an.
× Die GEW der einzelnen Untergliederungen Bonn, Bielefeld,
Köln und Düsseldorf beteiligen sich gleichmäßig an den
Kosten, die insgesamt 1000,- € nicht überschreiten sollten.

Inhaltlicher Entwurf
· Vormittag: zwei Impulsvorträge mit Fragen an die Dozenten
× 10:00 – 11:15: ein Vertreter/eine Vertreterin des BAMF (Bundesamt für
Migration und Flüchtlinge) erklärt dessen Arbeitsweise und Perspektive in
Bezug auf z.B. Entwicklung der Teilnehmerzahlen,
Qualifikationsanforderungen an die Lehrkräfte, Finanzierung
× 11:30- 12:45 Erwin Denzler (Dozent für Arbeits- und Sozialrecht,
erklärt rechtliche
Fragen zu Sozialversicherungen der Freiberufler.
12:45-13:30 Mittagspause. Da keine Verpflegung bereitgestellt werden kann,
müssen die TeilnehmerInnen Gelegenheit haben, sich in der Umgebung einen
Imbiss kaufen zu können.
· - 13:30 – 15:30 Podiumsdiskussion zur Verdeutlichung verschiedener Modelle zur
Verbesserung der Situation der Lehrkräfte sowie anschließende Diskussion. An
der Podiumsdiskussion sollten maximal fünf Personen inklusive eines
Moderators/einer Moderatorin teilnehmen. Gewünscht werden Personen aus
folgenden Bereichen:
× Vertreter eines Honorarmodells: Erhöhung der Honorare sowie
Beteiligung an Sozialkosten unter Beibehaltung des freiberuflichen
Status‘. Diese Strategie wird von dem „Berliner Modell“ vertreten, das an
den Berliner VHSn praktiziert wird.
× Vertreter eines Festanstellungsmodells: Umwandlung der Honorar- in
feste Verträge mit allen rechten und Pflichten eines normalen
Arbeitnehmers.
× Vertreter eines großen Trägers, z.B. der Volkshochschulen. Hier käme
Paul Weitkamp (ehemaliger Leiter der VHS Bergkamen; Mitglied der
Linken) in Frage
× Betroffene Lehrkraft


Und das Protokoll aus Düsseldorf:
Protokoll AK Bildung prekär 4.2.13
Anwesend: 4 Personen
1) gemeinsame Veranstaltung AK + GEW Bonn, GEW Köln, AK + GEW Düsseldorf, AK + GEW
Bielefeld
Anhand des Protokolls des AK Bonn vom 21.1.13 wurde Organisatorisches und Inhaltliches
besprochen.
Ergebnisse:
• Terminvorschläge: 23.3., 6.4.
• Ortsvorschläge (in dieser Reihenfolge): Dortmund, Bochum, Essen
• Werbung: Ergänzung: Annette Hoth, Journalistin vom ZDF, anschreiben und einladen
Anmerkung: Der Redaktionsschluss der nds ist am 18.2., wir müssen uns also beeilen.
• Inhalt: Vorschlag für den Vormittag: Statt Vertreter_in vom BAMF Bundesinnenminister
Friedrich einladen
• Vorschläge für die Diskussion:
• als Moderator Ekrem Senol (Migazin) anfragen
• als Vertreter/Sachverständiger für beide Modelle Erwin Denzler fragen
• als Vertreter_in eines großen Trägers: (Korrektur des Gesagten nach Recherche) Reiner
Hammelrath, Verbandsdirektor LVV
• als betr. Lehrkraft 1.) DaZ-Lehrkraft, 2.) Linda Guzetti (Lehrbeauftragte Uni)

Georg123
User

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 08.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  MarionIBP am Sa Feb 09, 2013 4:20 am

Weitere Konkretisierung:

Dortmund ist von mir aus auch okay. Düsseldorf fände ich auch gut.

Das BAMF einzuladen halte ich für kontraproduktiv. Immerhin ist da nichts Neues zu erwarten als die alte Kosmetik-Werbeveranstaltung. Dafür sind die nur fünf Stunden, die wir haben zu schade.

Ein Zugpferd wäre meines Erachtens RA Otte, der u.a. Roswitha Haalas Clearing-Verfahren betreut. Es wäre sicherlich für viele eine Bereicherung, wenn er unserer Einladung folgen könnte und das zusammen mit Erwin Denzler. RA Otte könnte insbesondere über den gesetzlichen Urlaubsanspruch sprechen. Das fände ich spannend!

Zitat Otte:
Einen Anspruch auf bezahlten Urlaub haben damit diejenigen Personen, die wirtschaftlich abhängig und vergleichbar einem Arbeitnehmer sozial schutzwürdig sind, wenn sie auf Grund von Dienstverträgen für Auftraggeber tätig sind und die geschuldeten Leistungen persönlich ohne Mitarbeiter von Arbeitnehmern erbringen. Weitere Voraussetzung ist, dass der Beschäftigte überwiegend für einen Träger ist oder von einem Träger im Durchschnitt mehr als die Hälfte seines Entgelts bezieht. Es wird hier auf die Definition "arbeitnehmerähnliche Person" in § 12 a Tarifvertragsgesetz verwiesen.

Ein Spannungsfeld aus diesem Anspruch ergibt sich allein schon, dass nach unserer Kenntnisnahme schon einige Kolleginnen bei ihrer VHS solche Urlaubsanträge gestellt hatten und
deshalb fristlos entlassen wurden.

Soweit meine Vorschläge

Beste Grüße

Marion

MarionIBP
User

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 09.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

treffen

Beitrag  kathrin.bode am Mo Feb 11, 2013 10:04 pm

Hallo Marion, Georg, Stephan etc. - nun ist Karneval für mich vorbei und ich widme mich wieder ernsteren Dingen...

20.04. ist in Ordnung - ob Dortmund oder Düsseldorf ist mir ziemlich egel, aus naheliegenden Gründen ist Düdo für mich einfacher, doch Dortmund ist auch nicht aus der Welt.

Ich finde trotzdem, dass wir einen BAMF-Menschen einladen sollten - denn nur Leute einzuladen, die sowieso unserer Meinung sind, ist zwar für unser geschundenes Selbstwertgefühl heilsam, aber wirkungslos. Und: Steter Tropfen höhlt den Stein! Das BAMF und Innenminister müssen wissen, das es uns gibt und dass wir andere Ziele haben.

Übrigens: Was für eine merkwürdig Plattform ist diese hier eigentlich, in der ununterbrochen Ballerspiele am Bildschirmrand mitlaufen?

Alles Gute,

Kathrin

kathrin.bode
User

Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 11.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  amueh am Di Feb 12, 2013 12:08 am

Georg123 schrieb:Also fassen wir mal den 20.4. in Dortmund ins Auge.
Anja, kriegen wir da von der GEW einen Raum?
Soll ich Ekrem Senol fragen, ob er den Moderator macht?
Innenminister und / oder BAMF einladen? (Friedrich selbst kommt eh nicht)
Lehrbeauftragte sollen auch kommen (Linda Guzetti)[/b]

OK, ich frag nachher mal bei der GEW Dortmund, ob uns da jemand helfen kann, für den 20.4. einen Raum zu bekommen.
Alle, die wir einladen wollen, sollten dann jetzt auch schon mal angefragt werden, ja. Ich übernehme Denzler.
Wen ihr nun ansonsten letztendlich einladen wollt, aus der Diskussion halte ich mich raus, das sollt ihr als Betroffene entscheiden.

Linda Guzetti sollten wir dann aber sagen, dass es auf der Veranstaltung nur um DaF-/DaZ-/Int.-/Alphadozent_innen handelt. Ob sie dann da groß was zu sagen kann und will, müssen wir herausfinden.

edit: Habe gerade mit der Raumsuche begonnen als mir auffiel, dass wir am 20.4. doch nicht nach Dortmund (Nazi-Hauptstadt) wollten. Wie seht ihr das? Habe ansonsten drei Raumempfehlungen bekommen und würde die dann morgen anfragen. Wenn uns Dortmund zu heikel ist, sollten wir doch nach BO ausweichen.

amueh
User

Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 11.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Raum und Ort...

Beitrag  Lehrkraft am Mi Feb 13, 2013 8:21 am

Hallo Leute,

bin wieder online nach Traifumstellung und mehrtägiger Isolation...

Was spricht gegen Düsseldorf als Veranstaltungsort? Adolfs Hitlers Gebutstag am 20. April ist wohl leider immer noch präsent, wenn da Bedenken bestehen, kann ich das nachvollziehen. Der Ort ist letztendlich egal, Hauptsache der nötige Raum ist für die Aktion vorhanden.

Auf Anjas Todoliste steht, dass Bildungsträger angesprochen werden sollen. Ich nehme an, diese sollen den Flyer und die Anmeldung bekommen. Das könnte ich für Düsseldorf übernehmen. Soll dort persönlich vorgesprochen werden oder per Email?

Liebe Grüße
Uschi

Lehrkraft
User

Anzahl der Beiträge : 5
Anmeldedatum : 07.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  Georg123 am Do Feb 14, 2013 10:40 am

Hallo Zusammen,

kurze Zusammenfassung, da die Zeit rennt...

1. Düsseldorf oder Dortmund: Dortmund liegt geographisch zwischen Bonn und Bielefeld, deshalb wurde Dortmund beim Treffen in Düsseldorf
als erste Wahl angesehen. Ob Hitler dann Geburtstag hat spielt wohl keine Rolle, davon kriegen wir nichts mit, wenn wir uns nicht gerade in Dorstfeld treffen.

2. Sollen wir eine Rundmail an alle VHSn in NRW schicken? Die Mail-Adressen habe ich hier. Vielleicht würden die die Einladung sogar an die LK weitergeben.
Dafür müssten wir aber definitiv wissen, ob wir einen Raum haben. Persönlich oder Mail? Das kann man machen, wie man will.

3. Einladungen:
Anja fragt bei Erwin nach, Georg bei Ekrem Senol als Moderator. Karin hat Linda Guzetti (Lehrbeauftragte) gefragt. Linda hat zugesagt. D.h. es wird auch um die
prekär beschäftigten Lehrbeauftragten gehen. RA Otte wäre auch klasse, der war ja auch beim Fachgespräch in Berlin. Wer will ihn anschreiben? Marion?

4. BAMF und / oder Innenministerium: Das Meinungsbild ist geteilt, ob wir jemanden von denen einladen sollen. Innenminister Friedrich wird mit Sicherheit nicht persönlich kommen.
Kathrin, würdest du dich ans BAMF wenden? Eigentlich glaube ich nicht, dass jemand vom BAMF kommt, aber wir können ja trotzdem nachfragen.

5. Ballerspiele am Bildschirmrand? Habe ich hier noch nicht gesehen. Meinst du die Smilies auf der rechten Seite? affraid

6. Theoretisch könnte man auf dieser Plattform auch noch weitere Aktionen besprechen, das klappt ja ganz gut. Vielleicht können wir für ein Thema jeweils einen Thread machen.
Vor ein paar Tagen kam eine Anfrage, unter welchen Bedingungen sich Lehrkräfte von der Zusatzquali befreien lassen können. Die Osnabrücker haben diese Anfrage beim BAMF gestellt. Ich mache dazu mal einen neuen Thread auf unter dem Titel "Anfrage aus Osnabrück".

Viele Grüße
Georg





Georg123
User

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 08.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  MarionIBP am Do Feb 14, 2013 7:01 pm

Hallo Georg,

ich schreibe RA Otte an.

Hilters Geburtstag wird und auch nicht belasten, das sehe ich genauso.
Sobald die alles klar ist, werde ich eine Event-Einladung über XING versendet und auf Facebook und Twitter ebenso.

Beste Grüße

Marion

MarionIBP
User

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 09.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  MarionIBP am Do Feb 14, 2013 7:03 pm

mal nicht in die Vorschau geschaut und schon sind Fehler drin:

Hilters Geburtstag wird uns .......

soll es heißen
und

Sobald alles klar ist, .....


MarionIBP
User

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 09.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  MarionIBP am Mo Feb 18, 2013 4:24 am

Zusammenfassung

Heute hat sich vieles getan:

Anja sagt uns, dass Erwin Denzler zugesagt hat. Er kann aber nur am 27.4. !
Ich habe mit Anja besprochen, dass der 27.4. auch deshalb von Vorteil ist, weil wir dann noch in die NDS-Ausgabe April mit unserer Veranstaltung in den Verteiler kommen.
Den Redaktionsschluss für März konnten wir alle definitiv nicht berücksichtigen, weil noch zu viele Optionen offen blieben.
Anja klärt noch die Raum-Optionen.

Als Moderator wurde inzwischen Ekrem Senol von Georg angeschrieben; als weiteren Referenten habe ich Rechtsanwalt Otte angeschrieben. Beide Zusagen stehen noch aus.

Georg kümmert sich um Equipment vom Offenen Kanal, so dass wir die gesamte Veranstaltung abfilmen können.

Lehrbeauftragte können auf jeden Fall teilnehmen, insofern sie DaZ'ler sind. Sie sollten aber wissen, dass sie ihre Problematik selbst darstellen müssen, da wir vom universitären Betrieb und dessen Randbedingungen nicht so viel wissen. Das wäre im Rahmen der anschließenden Podiumsdiskussion möglich.

Kathrin Bode könnte mit Frau Jordan vom BAMF Kontakt aufnehmen und sie zur Veranstaltung einladen. Würdest du das machen, Kathrin?

Beste Grüße
Marion

MarionIBP
User

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 09.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  Georg123 am Mo Feb 18, 2013 10:57 am

Lehrbeauftragte können auf jeden Fall teilnehmen, insofern sie DaZ'ler sind.

Hi Marion,
die Sprachlehrbeauftragten können und sollten teilnehmen, also auch die, die z.B. DÄNISCH unterrichten.

Also nicht nur DaZ!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! I love you

LG Georg

Georg123
User

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 08.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  MarionIBP am Mo Feb 18, 2013 8:28 pm

Georg,

guter Kommentar! Klar!

Marion

MarionIBP
User

Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 09.02.13

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Treffen der Lehrkräfte

Beitrag  Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten